Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

studieninteressiert_mathe_allgemein [2017/12/05 19:52] (current)
Line 1: Line 1:
 +======Allgemeine Informationen zum Mathematikstudium======
  
 +Du interessierst dich für ein Mathe-Studium und weißt aber leider nicht so recht, was dich da erwartet? Nun dazu hier ein paar erklärende Worte:
 +Ein Mathe-Studium,​ egal welcher Art, zeichnet sich durch Beweise aus. In den wenigsten Schulen werden Beweise behandelt. Sie tauchen im Leistungskurs vielleicht mal auf und interessieren danach nicht weiter, weil mit dem bewiesenen Satz gerechnet wird.\\
 +Beispielsweise wäre eine typische Fragestellung in der Schule folgende:
 +
 +"In einem rechtwinkligen Dreieck sei ein Winkel 35°. Berechne die fehlenden Winkel!"​
 +
 +An der Universität wäre viel eher der theoretische Aspekt entscheidend:​
 +
 +"​Beweisen Sie, dass die Innenwinkelsumme in einem Dreieck 180° beträgt."​
 +
 +Mit diesem Bild kann man schon vermuten, dass das eine mit dem anderen nicht viel zu tun hat. Das Mathe-Studium ist sehr theoretisch und fordert einiges an Geduld, wenn es darum geht Beweise zu führen. Gerade am Anfang gleichen die Beweise Logik-Rätseln. Im späteren Studium reicht die reine Logik nicht aus, weil natürlich das Wissen gefragt ist, das Du bis dahin erlangt hast. Es ist viel zu knobeln und zu grübeln, wenn du also gerne rechnest, dann ist ein Mathe-Studium vielleicht nicht die beste Wahl. Wenn du allerdings gerne über mathematische Rätsel nachdenkst, bist du hier genau richtig :-)
 + 
 +==== Allgemeines zum Studium ====
 +
 +Ein Bachelor besteht Grundsätzlich aus 180 ECTS-Punkten (**E**uropean **C**redit **T**ransfer and Accumulation **S**ystem-Punkte),​ im nicht vertieften benötigt man 210 ECTS-Punkte und im vertieft studierten Lehramt sind es 270 ECTS-Punkte,​ . Das sind Punkte, die den Arbeitsaufwand repräsentieren sollen. Pro Semester sind 30 Punkte angesetzt, folglich ergeben sich die Regelstudienzeiten zu 6, 7 bzw. 9 Semestern. Jedes Modul, bestehend aus einer oder mehreren Veranstaltungen (Vorlesung, Übungsstunden,​ usw.), gibt eine bestimmte Anzahl an Punkten, die zu sammeln sind. Es gibt Pflicht- und Wahlpflichtmodule,​ die einen müssen logischerweise gemacht werden, die anderen stehen aus einem bestimmten Kanon an Modulen zur Auswahl. Für die meisten Studiengänge gibt es exemplarische Verlaufspläne,​ die eine (halbweges) sinnvolle Reihenfolge der Vorlesungen vorschlagen. Die entsprechenden Pläne findest du auf den zugehörigen Studiengangs-Seiten.
 + 
 +===== Mathe ist ein "​Mannschaftssport"​ =====
 +
 +Zu Studienbeginn ist zu beachten, dass es einen Vorkurs gibt, der noch in der vorlesungsfreien Zeit stattfindet. Dieser Vorkurs ist nicht nur ausgesprochen hilfreich, er ist auch Pflicht im Bachelor und vertieften Lehramt. Infos findest du hier:
 +
 +[[http://​www.studienberatung.mathematik.uni-wuerzburg.de/​studierende/​infos_fuer_einsteiger/​mint_vorkurs_mathematik/​]]
 +
 +An der Uni Würzburg ist es so, dass für fast alle Vorlesungen Übungszettel zu bearbeiten sind. Diese sind abzugeben, werden bepunktet und wer eine bestimmte Punktegrenze erreicht hat (gewöhnlich 30-50%), der ist zur Klausur zugelassen. Diese Zettel sind auf Gruppenarbeit ausgelegt! Daher ist es hilfreich, sich von vorn herein mit seinen Kommilitoninnen und Kommilitonen zu beschäftigen. Das ist im Vorkurs sowieso der Fall, wird aber in der Schnubberwoche der Fachschaft noch einmal sehr erleichtert. Das heißt, auch für "alte Hasen",​ die Würzburg schon kennen, ist z.B. die Stadtralley interessant,​ da man seine Mitstudierenden besser kennen lernt. Es ist ratsam, solche Übungszettel einmal alleine genauer anzusehen, aber sei nicht frustriert, wenn du sie alleine nicht lösen kannst.
 +
 +===== Alles geklärt? =====
 +
 +Für Weiteres kannst du auch noch mal einen Blick auf die Seite der Studienberatung werfen:
 +
 +[[http://​www.studienberatung.mathematik.uni-wuerzburg.de/​]] ​
 +
 +oder falls noch Fragen sind, kannst du dich an deine entsprechende Beratungsperson oder die Fachschaft wenden.
 +
 +Der Studienberater für Bachelorstudiengänge ist [[http://​www.mathematik.uni-wuerzburg.de/​personal/​zillober.html|PD Dr. Zillober]]. Für die Lehramtstudierenden sind [[http://​www.mathematik.uni-wuerzburg.de/​personal/​weigel.html|Dr. Wolfgang Weigel]] (vertieft) bzw. [[http://​www.mathematik.uni-wuerzburg.de/​personal/​appellk.html|Dr. Kristina Appell]] die richtigen Ansprechpersonen. Die Fachschaft erreichst du über [[Kontakt]].