Protokoll vom 31.01.2017:

Anwesend:
Michael, Franzi, Marisa, Vincent, Melina, Flo, Matthias, Isi, Rene, Philipp, Cameron, Sam, Marcus, Philipp(MCS), Michael(Mora), Nils

Protokoll:
Michael

TOPs:

  1. Dinge: Post, Plakate, Protokoll, Wiki/HP/FB/Telegram, Termine, Whiteboard, Ausleihliste, Kühlschrank, Mikrowelle, Entkalken, Flaschen, Asylanträge
  2. SSR ↔ Fachschaft
  3. FMI Fahrrad
  4. AGs
  5. Sitzordung
  6. Berufungskomission Nachwuchsgruppe
  7. Studienfachkomission

TOP 1: Dinge

  • Post:
    - Werbung
  • Plakate:
    - SCIENTIA-Infoveranstaltung (von der Uni) → wird ausgehängt
    - ByteConsult-Ausschreibung → wenn Platz dann ja
    - GEW → wird ausgehängt
  • Protokoll:
    - passt
  • Wiki/HP/FB/Telegram:
    -Alle veralteten Einträge im Wiki haben out of date Stempel bekommen.
  • Termine:
    - Rückmeldefrist Ende 3.2
    - 1.2 Konvent
    - heute Ende der Prüfungsanmeldung Info
  • Whiteboard:
    - nix neues
  • Ausleihliste:
    - passt
  • Kühlschrank:
    - passt
  • Mikrowelle:
    - passt
  • Entkalken:
    - Philipp machts noch
  • Flaschen:
    - sieht gut aus
  • Asylanträge:
    - kein

TOP 2: SSR ↔ Fachschaft

Referat für Internationales will sich in Würzburg International Network umbenennen.
Konvent muss noch bestätigen dass das Kulturticket doch 2€ statt 1€ ḱostet.

TOP 3: FMI Fahrrad

Marisa schlägt vor, dass sich die Fachschaft ein Fahrrad zulegt, um schneller nach Mordor zu kommen. Idee ist, dass dann das FS-Zimmer dort öfter besetzt wird.
Da aber an der Uni gerne Fahrräder gelaut werden, wir diese Vorschlag auf unbestimmte Zeit auf Eis gelegt.

TOP 4: AGs

Niemand bekennt sich schuldig, den TOP angeschrieben zu haben.
Wir haben keinen Kontakt zu den Fußball-Menschen. Gestern wurde eine Mail and die Gruppe geschrieben, wir warten auf einen Antwort darauf oder auf Neuigkeiten von Chicken.

TOP 5: Sitzordnung

Andrew meint, dass man nicht mehr so gut an die Mate rankommt. Marisa fügt noch hinzu, dass in letzer Zeit immer mehr Taschen rumliegen.
Außerdem kommt man schwerer an den Schrank dran.
Juliane schlägt vor die Mate an die Stelle des jetzigen Stuhlstapels zu stellen.
Frazi schlägt vor den Stuhlstapel in den Keller zu räumen. Dieser Vorschlag wird angenommen.
Um eine längere Diskussion zu vermeiden, wird abgestimmt ob wir an der Sitzordnung etwas ändern wollen. Die Mehrheit ist dagegen.

TOP 6: Berufungskomission Nachwuchsgruppe

Wolff sucht ein studentisches Mitglied für die Berufungskomission für eine Gruppe von Nachwuchswissenschaftler.
Wolff hat Fabian Feitsch vorgeschlagen, weil er ihn für sehr geeignet hält und die Vorraussetzungen (ADS, AGT, Mathe, Optimierungstheorie) erfüllt.
Es wird einstimmig entschieden, das wir den Vorschlag unterstützen. Falls Fabian ablehnt, müssen wir möglichst schnell jemand anderen finden. Notfalls hat sich Marcus bereit erklärt, falls er die Vorraussetzungen erfüllt.

TOP 7: Studienfachkomission

Juliane hat in der Studfachkom. angereregt, wie in der Physik von der Fachschaft aus Evaluationen in der 2./3. Woche durchzuführen.
Profs sind eher für 3./4. Woche.
Wir wollen eine Evaluation für alle Veranstaltungen mit mehr als 30 Teilnehmern durchführen.
Müller hat angeboten für das Durchführen der Evaluation eine HiWi-Stelle zu schaffen. Er bittet um eine Aufwandseinschätzung. Wir schätzen ca. 40h.
Sam/Franzi/Isi/Juliane würden die Stelle nehmen.

Viele wissen nicht, dass sie sich Veranstaltungen, die seit 2 Jahren nicht angeboten wurden, wünschen können.
Es wird ein Hinweis auf der Seite der Studienberatung hinzu gefügt und auf dem Studienbazar ein Zettel ausgehängt, auf dem Studierende ankreuzen können, für welche Module sie sich interessieren.
Außerdem werden wir gebeten, Werbung für den Studienbazar im Mai zu machen.

Bachelor Algebra Veranstaltung soll für Lehrämtler auf 2 Semester ausgedehnt und mit Zahlentheorie zusammen gelegt werden. Juliane erkundigt sich nochmal wie/ob sich für Bachelor Studenten auch was ändert, da eine Diskussion darüber in der Sitzung sonst nicht zielführend ist.

TOP 8: Sonstiges

Johanna (SSR) will auf den Verteiler → einstimmig angenommen

Nils bedankt sich, dass das Müllproblem bessser geworden ist.