Differences

This shows you the differences between two versions of the page.

Link to this comparison view

protokoll_26_01_2018 [2018/03/18 18:19] (current)
s341465 created
Line 1: Line 1:
 +======Protokoll vom 26.01.2018:​======
 +
 +**__Anwesend:​__** ​
 +
 +Frederik, Isi, Patrick, Simon H., Julia, Thomas, Yannik, Rene, Yasin, Peter, Diana, Kai, Michael, Daniel
 +
 +**__Protokoll:​__** ​
 +
 +Thomas
 +
 +**__TOPs:​__**
 +
 +    - Dinge
 +    - SSR <-> FMI <-> FSI
 +    - Kommunikation,​ TODOs
 +    - Feriensitzung / -anwesenheit
 +    - SFK / SZK Nachfolge
 +    - Zivilklausel
 +    - Sonstiges
 +
 +__**TOP 1: Dinge**__
 +
 +    * __Kühlschrank:​__ \\ - in Ordnung, Tobias sehr alter Käse (7.12)
 +    * __Mikrowelle:​__ \\ - sauber
 +    * __Spüle:__ \\ - Isi hat sauber gemacht
 +    * __FFA-Kiste:​__ \\ - es liegen Sachen drin - wird aussortiert
 +    * __Gießen:​__ \\ - Isi
 +    * __Entkalken:​__ \\ - passt noch
 +    * __Flaschen:​__ \\ - Rene bringt sie weg
 +    * __Whiteboards:​__ \\ - Helferlisten Vorkurs sollen ausgehängt werden, dafür Spieleabendankündigung weggemacht werden --> Michael kümmert sich darum
 +    * __Ausleihliste:​__ \\ - passt soweit
 +    * __Asylanträge:​__ \\ - keine
 +    * __Social Media:__ \\ - Geteilt wurde Rückmeldung,​ Billiard AG und Spieleabend. Ferienanwesenheit soll geteilt werden
 +    * __Wiki/​HP:​__ \\ - nix neues
 +    * __Protokoll:​__ \\ - Julia wollte Dinge verbessern
 +    * __Post und Plakate:__ \\ Bergwaldprojekt E.V. (von StuV) am 9.2 ja wenn Platz, Studienkreis Nachhilfesuche in Lohr und Kitzingen ja wenn Platz, Webentwickler gesucht ja wenn Platz, Stuttgart Jobmesse 11.4 ja wenn Platz + Flyer
 +    * __Termine__ \\ 9.2 Rückmelde Rückmeldefrist,​ 1.2 Fakultätsrat
 +
 +__**TOP 2: SSR <-> Fachschaft <-> FSI **__
 +
 +Studentshouse wurde besichtig + Vorüberlegung für Umzug\\
 +12.2 schließt Mensa\\
 +Nächste Woche Mittwoch Treffen mit Unileitung - Wenn wer ein Thema hat bei Daniel melden\\
 +Schlüssel für Mensa zurück geben in Zukunft gibt es am Studentshouse Transponder\\
 +
 +MCS möchte nach wie vor auf Verteiler (Bemerkkung Flo: sollte gemacht sein)
 +
 +__**TOP 3: Kommunikation,​ TODOs **__
 +
 +Ordnungsliste -> Rene braucht einen neuen Helfer, Sinn wird in Frage gestellt, Peter hilft aus\\
 +Fotos müssen noch ausgewertet werden -> Julia und Isi\\
 +Asinus Redaktion Hauptorga -> Isi wird abgelehnt! Macht euch Gedanken, wer es machen kann!\\
 +Unterstützung Flo FB -> isi hilft nach Klausuren \\
 +
 +Julia und Thomas waren bei Marian bezüglich Info Sommersemestervorkurs -> LS 2 ist nun dafür Verantwortlich (Stefan Herrnleben, Veronika Lesch)
 +
 +Julia, Flo und Daniel waren beim Treffen bezüglich Studierendenverteretung an der Uni Würzburg, Fragekatalog wurde erstellt; Fragenkatalog wird noch über den Verteiler geschickt, sodass wir in der nächsten Sitzung darüber reden können
 +  ​
 +__**TOP 4: Feriensitzung / -anwesenheit **__
 +
 +Sitzungstermine: ​
 +Mo 14 Uhr: 6 
 +Di 16 Uhr: 4
 +
 +Wird Montags 14 Uhr stattfinden. 2 wöchiger Rhythmus ab 19.2: 19.2, 5.3, 19.3
 +
 +__**TOP 5: SFK / SZK Nachfolge **__
 +
 +Flo kommt.
 +
 +Steffi und Andrew geben ihre Plätze auf.
 +
 +SZK Mathe -> 2 Freie Plätze
 +Studienfach Mathe,
 +Prüfungsausschuss WiMa
 +SZK Info
 +
 +Clemens Riedl könnte sich vorstellen LuRI Dinge zu besetzen.
 +
 +Rene: Aushänger soll erstellt werden. -> Rene machts (vllt. auch auf FB und Telegram), EIne Fachschaftsmail soll über den Verteiler gehen, Julia und Isi setzen sie auf.
 +
 +__**TOP 6: Zivilklausel **__
 +
 +Diskussion zum Thema: "Wie soll Zivilklausel im FakRat angesprochen werden"​
 +
 +Zivilklausel:​ Wie weit darf die Uni mit Rüstungs- und Militärunternehmen zusammenarbeiten. Kein Gesetz, sondern v.a. um Diskussion anzuregen für gesellschaftliche Verantwortung.
 +
 +Michael: Problem 3. Absatz, ist zu weit gefasst und betrifft vermutlich zu viel.
 +Daniel: 1. Absatz als wichtigster,​ 2. Transparenz,​ 2013 befasste sich auf anraten der Uni Leitung der Konvent damit, bis heute nicht umgesetzt, da die Mehrheit der Institute benötigt wird. In Deutschland handeln Banken nicht mehr mit "​Antipersonen-Minen"​-Herstellern
 +Flo: Die wichtigkeit der einzelnen Absätze soll deutlich mehr hervorgehoben werden: Speziell 1. ist wichtigster,​ dann 2ter und 3ter nicht umsetzbar
 +Julia: Gesamtpaket kann jederzeit vom Konvent abgeändert werden
 +Daniel: Andere Hochschulen hatten auch Bedenken, jetzt funktioniert es bei ihnen (Beispiel Frankfurt am Main). Erster und Zweiter sollte umgesetzt werden, in Grundordnung nicht im Leitbild, weil bekannter und rechtskräftiger. Diskussion in Fakultät soll umgesetzt werden
 +
 +Keiner hat sich gemeldet.
 +
 +Flo Frage an Daniel: Was passiert wenn ein Unternehmen,​ während laufender Projekte auf Rüstung umschwingt. Antwort von Daniel: Es muss vom Anfang an festgestellt werden, laufende Projekte sind davon nicht betroffen
 +
 +Julia zusammenfassend:​ Momentan nur Diskussionsbasis. 3. ist nicht umsetzbar, 1 und 2 sinnvoll und umsetzbar. Nicht Rückwirkend,​ Lieber Grundordnung als Leitbild. ​
 +Flo: Profs fragen was sie davon halten uund welche Ideen sie hätten.
 +
 + 
 +__**TOP 7: Sonstiges **__
 +
 +Themen die im FakRat angebracht werden sollen an Julia und Isi heranbringen.
 +
 +Rene: Plastikgestell an der Spüle durch Metallgestell ersetzen? Kostenpunkt 10€ Kaffeekasse könnte es sich leisten. Meinung: Anderes Material kein Vorteil. Yannik: Wir könnten es in Spülmaschine testen zu spülen. Yannik machts.
 +
 +Flo: Alle außer Lukas Köhler sind auf dem Verteiler. Von ihm benötigt Flo noch die s-Nummer.
 +
 +3 .. 2 .. 1 *Wendy landet im Müll*
 +
 +Yannik: Webansicht TODOs dürfte bis nächste Woche Freitag fertig sein
 +
 +Rene: Kaffeeprobe?​ Wird frühestens im nächsten Semester stattfinden. Michael: Wer Beschwerden am Kaffee hat, soll neuen mitbringen (ab SommerSemester)
 +
 +Isi: Es gibt Beschwerden über Leute die hier abends alleine ohne Zugang im FS-Zimmer sitzen. ​
 +
 +  * Julia übersieht gerne Patrick. Ihm gefällt dieser Gedanke. Problem : Wenn sie sich ausspeeren
 +  * Isi: Sollten beim TB beantragen auch das Foyer abend mit zuverwenden. Patrick: im Foyer kaum Strom. Flo: Kabeltrommeln können auch abends ausgeliehen sein (über Nacht)
 +  * Rene: Zugänge sind Vertrauenssache. Patrick: Widerspricht und sagt es geht bei weniger Ausgabe eher darum den Überblick zu behalten.
 +  * Michael: Diskussion begrenzen auf Raum und Foyer erstmal raushalten.
 +  * Patrick: Möchte verhindern das FSler aus dem Gebäude geworfen werden. ​
 +
 +Abstimmung: Leute aus FSZimmer rauszuschmeißen
 +
 +Dafür: 5
 +Dagegen: 3
 +Enthaltung Rest.
 +
 +=> Leute werden ab jetzt rausgeschmissen. Es muss immer mindestens einer mit Zugang im Zimmer sein, wenn mindestens einer ohne anwesend ist. (Julia oder Yasin dürfen das gerne in Logische Aussage umformen!)
 +
 +  * Daniel: Größere Unterteilung. Tagsüber sieht es anders aus als Abends.
 +  * Flo: Zimmer primär für FS Aufgaben. Kein Wohnzimmer.
 +
 +Abstimmung: Tagsüber sollen diese Leute nicht rausgeschmissen werden
 +Dafür: Rest
 +Enthaltung: 3
 +Dagegen: 3
 +
 +  * Diana: Zugänge sollten demnach schneller vergeben werden.
 +  * Flo: Wenn für Aufgaben Zugänge nötig sind, dann bekommen sie laut aktueller Regeln auch einen.
 +  * Diana: Auch Leute mit Zugang verwenden FS Zimmer abends als Wohnzimmer.
 +  * Patrick: Auch Tagsüber. Appell an Konsequenz: Generell verbieten Zimmer als Wohnzimmer oder gar nicht.
 +  * Michael: Tagsüber ist Anwesenheit FS-Aufgabe. Egal was man nebenbei tut.
 +  * Yasin: Belohnungssystem und ausgleich für Tag
 +  * Flo: Bei anderen Fakultäten führen stärkere Einschränkungen zum aussterben des FS Zimmers.
 +  * Daniel: Belebtheit des FS Zimmer und Verbringen der Freizeit hier als positives Merkmal. => Diese Fachschaft scheint zu harmonieren
 +  * Rene: Problem eher, dass Leute Nachts von 23 Uhr bis morgens um 4 Uhr. Hier herumsitzen. Beschluss leider etwas eng. Betrifft auch Unbeteiligte.
 +  * Isi: Alternativvorschlag zum Beschluss: "Wenn letzter mit Zugang geht, sollte FS Zimmer geschlossen werden."​
 +  * Frederik: "​Fachschaftszimmer wird als produktivster Ort der Welt" beschrieben. (HAHAHA) Appell an Realismus.
 +  * Julia: Leute mit Zugang haben Verantwortung für Raum. Wenn etwas passiert wenn Person keinen Zugang hat, dann führt es zu rechtlichen Problemen.
 +  * Flo: Nicht unser Problem wenn Leute aus Foyer geschmissen werden, aber für Raum tragen wir Verantwortung. Foyer ist TB Sache
 +  * Michael Vorschlag: 21 Uhr darf nur offen sein im FS Zimmer, wenn FSler mit Zugang anwesend ist. (Toilletengänge sind erlaubt)
 +
 +Dafür: Alle
 +Enthaltung: ?
 +Dagegen: 0
 +
 +Rene übernimmt Orga für FS-Wintergrillen
 +
 +SCHREI(B)T ARTIKEL!!
 +
 +Sitzungsende:​ 17:25